Glücksspiellizenzen für Online Casinos

Allgemeines zu Glücksspiellizenzen für Online Casinos

Um legal Spieldienste im Zusammenhang mit Sportwetten, Lotto, Poker und Bingo anbieten zu können, muss ein Online-Casinobesitzer eine Lizenz erwerben. Ihre Abwesenheit stellt die erfolgreiche Arbeit einer Online-Plattform in Frage, da der Betreiber kein Bankkonto eröffnen oder keine Spiele auf seiner Website einstellen kann. Das liegt daran, dass man dafür einen Vertrag mit einem Anbieter von Glücksspielsoftware abschließen muss, was ohne eine Lizenz nicht möglich ist. Außerdem ist eine Glücksspiellizenz oft mit einem ermäßigten Steuersatz und anderen Vorteilen verbunden.

Der Erwerb einer Lizenz bedeutet jedoch nicht, dass ein Land einen neuen Betreiber begrüßen wird, da die Rechtssysteme einiger Länder (fast aller US-Bundesstaaten, Deutschland, Polens, Frankreichs und anderer) Online-Casinospiele ganz oder teilweise verbieten. Darüber hinaus können die lokalen gesetzlichen Bestimmungen inkonsistent sein und ein Land, das zuvor keine Probleme mit Online-Casinos hatte, kann ein Gesetz erlassen, das die Aktivität von Glücksspielseiten auf seinem Boden blockiert. Beispielsweise war Australien bis Februar 2017 ein beliebter Ort für Online-Casinos aller Art, da die Australier laut einer Untersuchung der Australasian Gaming Expo im Jahr 2018 die meisten Glücksspiele bestritten und etwa acht Milliarden US-Dollar pro Jahr ausgaben. Das neue Rechtssystem, insbesondere das Gesetz zur Änderung des interaktiven Glücksspiels von 2017, untersagte die Arbeit ausländischer Casinos ohne eine spezielle australische Lizenz, was dazu führte, dass viele Glücksspielunternehmen das Land verließen.

Zusätzlich zu der Lizenz gibt es noch weitere Faktoren, die bei der Bewertung der Fairness eines Casinos ausschlaggebend sind. Unter anderem zählen hierzu auch die zeitlichen Bedingungen der Angebote, laut CasinoGlücksklee kann es bei einer zu kurzen Verfügbarkeit dazu kommen, dass der Bonus verfällt bevor Sie die Vorteile nutzen konnten.

Eine Glücksspiellizenz stärkt das Vertrauen der Spieler und hilft ihnen, Bedenken hinsichtlich des RTP-Prozentsatzes (Return To Player) der Slots und der Nichtzahlung großer Gewinne auszuräumen. Der Grund dafür ist, dass bei einem lizenzierten Casino regelmäßig der Zufallsgenerator (RNG) überprüft wird und auf der Grundlage der Ergebnisse der Prüfung ein Übereinstimmungszertifikat ausgestellt wird. Im Allgemeinen enthalten Glücksspiel-Websites Lizenzinformationen in einer Fußzeile, und erfahrene Spieler blättern bei ihrem ersten Besuch immer nach unten, um die Gerichtsbarkeit zu ermitteln, für die die Website lizenziert wurde.

Online Casino Besitzer stehen vor der schwierigen Wahl einer verlässlichen Gerichtsbarkeit, die Lizenzen anbietet, die in vielen Ländern gültig sind. Bis heute ist die Auswahl nicht sehr groß und Besitzer von Glücksspielunternehmen werden in einem der folgenden Länder und Gebiete lizenziert.

Zusätzlich zu der Lizenz, gibt es laut CasinoGlücksklee noch weitere Faktoren die bei der Bewertung eines Casinos in betracht gezogen werden müssen, um zu Entscheiden welche Casinos fair sind und welche nicht. Hierzu zählen unter anderem die Bonusbedingungen, wie viel Zeit Sie haben den Bonus zu setzen ist auch wichtig, sollte der Zeitraum zu kurz sein könnte dies den Bonus vor Umsetzung verfallen lassen

Casino

In welchen Ländern gibt es Lizenzen für Online Casinos?

Curacao

Die Vorteile dieser kleinen Karibikinsel sind eine Steuer von null Prozent auf Casino-Gewinne, ein schneller Lizenzierungsprozess und niedrige laufende Kosten. Ein Casinobesitzer muss Rechenleistung auf dem Territorium von Curaçao bereitstellen. Die Online-Glücksspielbranche macht einen großen Teil des Inselbudgets aus, weshalb Curacao über ein so attraktives Steuersystem verfügt.

Kahnawake

Kanada ist bekannt für seine sehr tolerante Haltung gegenüber Glücksspielen in Bezug auf die Gesetzgebung. 1996 wurde die Kahnawake Gaming Commission gegründet, die unter anderem Lizenzen für Online-Casinos vergibt. Die erste jährliche Lizenzgebühr beträgt 40.000 USD, die Software-Inspektion 15.000 USD und die jährliche Lizenzverlängerungsgebühr 10.000 USD.

Malta

Malta Gaming Authority bietet zwei Arten von Lizenzen (B2B und B2C) für einen Zeitraum von fünf Jahren an. Die Betreiber, die eine prestigeträchtige maltesische Lizenz erhalten haben, stehen auf der „weißen Liste“ der britischen Glücksspielkommission, auf der sie ihre Dienste britischen Spielern anbieten können. Die Betreiber müssen sich an eine Reihe von Anforderungen halten, z. B. die Einreichung von Abschlüssen, die Gewährleistung der Sicherheit der persönlichen Daten der Spieler und die Erstellung einer Richtlinie für verantwortungsvolles Spielen.

Das Lizenzierungsverfahren erfolgt in mehreren Schritten: Die Behörde prüft einen Antrag – dies dauert drei bis vier Wochen – und das Casino erhält dann eine befristete Lizenz für einen Zeitraum von sechs Monaten. Danach wird basierend auf den Ergebnissen einer gründlichen Analyse eine fünfjährige Glücksspiellizenz vergeben. Gemäß den neuen Steuervorschriften, die am 1. Januar 2018 in Kraft getreten sind, zahlen Online-Casinos mit der Lizenz „B2C – Type 1 Gaming Services“ (Slots, Brettspiele, Live-Spiele) eine jährliche Steuer von 1,25%, wenn ihr Gewinn nicht ausreicht 3.000.000 € überschreiten, 1% für einen Gewinn von bis zu 4.500.000 €, 0,85% für einen Gewinn von bis zu 5.000.000 €, 0,70% für einen Gewinn von bis zu 7.500.000 € und 0,55% für einen Gewinn von bis zu 10.000.000 €.

Gibraltar

Um eine Gibraltar-Lizenz zu erhalten, müssen Online-Casinobesitzer ihre Zahlungsfähigkeit nachweisen, einen Geschäftsplan vorlegen und bereit sein, Transaktionen (Gewinnauszahlungen, Verarbeitung der Kreditkartendaten von Spielern) ausschließlich über die Banken von Gibraltar durchzuführen. Lizenzinhaber zahlen 1% ihres Jahresgewinns, jedoch nicht weniger als £ 85.000.

Fazit

Abgesehen von den oben genannten Gerichtsbarkeiten können Online-Casino Besitzer auch eine Lizenz von Großbritannien, Alderney, Macao, Belgien, Dänemark, Isle of Man und einigen anderen Ländern erhalten. Die Erlangung einer Lizenz hilft einem Glücksspielanbieter dabei, in Übereinstimmung mit Gesetzen und Vorschriften zu arbeiten, und zieht die Spieler durch vollständige Transparenz, Sicherheit bei Finanztransaktionen und Fairness des Glücksspielprozesses an. Die Lizenzierung führt zur Loyalität der Spieler. Ein Kunde eines lizenzierten Casinos ist sich immer sicher, dass jede Drehung der Walzen, jeder Blackjack-Deal immer durch ein Zufallszahlengeneratorsystem bestimmt wird, bei dem kein Platz für Betrug und Softwaremanipulation vorhanden ist.…